SoberGuide für:
Angehörige, FAS
aktiv
"
„Wie stark du wirklich bist, erfährst du erst dann, wenn stark sein die einzige Option ist, die du hast.“
Aktuell leider keine Sprechstunde
Design-Bottom

Selbstbeschreibung

Ich bin in einer Familie groß geworden, in der Alkohol eine sehr große Rolle gespielt hat.

Mein Vater war Alkoholiker und nahm sich kurz nach meiner Geburt das Leben. Auch meine Mutter war Alkoholikerin und trank während sie mit mir schwanger war Alkohol. Als ich 15 Jahre alt war, ist meine Mutter an den Folgen des Alkoholkonsums verstorben. Kurze Zeit später erfuhr ich vom Jugendamt, dass ich das Fetale Alkoholembryopathiesyndrom (FAS) habe, wofür bereits einige Tropfen Alkohol in der Schwangerschaft ausreichend sein können. Über die Zeit hinweg, entwickelte ich zudem eine Angststörung, die ich durch eine Therapie aber gut in den Griff bekommen habe.

Heute bin ich ein sehr lebensfroher und aktiver Mensch, lebe mit meinem Sohn und meinem Freund zusammen und führe ein selbstbestimmtes Leben.

Herausforderungen/Besonderheiten

Durch meine Erfahrungen, die ich in den letzten 15 Jahren des Zusammenlebens mit meiner alkoholkranken Mutter gemacht habe, möchte ich andere FAS Betroffene und Angehörige von suchterkrankten Personen unterstützend zur Seite stehen. Zudem möchte ich auch insgesamt zur Aufklärung über das FAS und über die Folgen des Alkoholkonsums in der Schwangerschaft beitragen.

Hobbys/Interessen

Gesellschaftsspiele, Tischtennis, Badminton, Fahrrad fahren, Kino, Konzerte, Freunde treffen, Schwimmen, Wandern, Reisen

Jetzt in der Sprechstunde: Wähle Deinen persönlichen SoberGuide.
Anonym und kostenlos

Nottelefon-Sucht
 
 
"
Bei Anruf erhältst du in einer schwierigen persönlichen Situation schnelle und kompetente sowie unbürokratische Hilfe. Alle Anrufe werden absolut vertraulich behandelt. Das Nottelefon Sucht ist ein Angebot des Sucht-Selbsthilfeverbands Guttempler in Deutschland.
Sprechzeiten:
365 Tage – 24 Stunden – 7 Tage die Woche
Design-Bottom