Yvonne
Yvonne
SoberGuide für:
Alkohol, Angehörige
„Du kannst nicht tiefer fallen, als in Gottes Hand.“
Aktiv:
Demnächst aktiv:
Aktuell leider keine Sprechstunde

Selbstbeschreibung

Ich erkrankte vor 7 Jahren, nach jahrelanger Überarbeitung und Überbelastung nach dem Tod meiner Mutter, an einem Burn Out.

Ich weiß, das ist der Begriff, der für viele Belastungen steht. In meinem Fall der immer wieder über eigene Grenzen gehenden Ressourcen.

In dem dreiviertel Jahr meiner Erkrankung habe ich mir Hilfe in Kliniken gesucht. Leider haben diese vor Ort die akute Symptomatik behandelt und mir in dieser Zeit 14 verschiedene Antidepressiva verabreicht. Im guten Glauben "sie wissen, was sie tun" und Hilfe erwartend, habe ich mich anfangs darauf verlassen. Leider war dem nicht so.

Was habe ich also getan? Ich habe zum Wein gegriffen, zu dem Mittel, was mich in meiner damaligen Lage, wieder mich hat spüren lassen. Ein Zustand, den ich kannte und in dem mich zumindest etwas spüren konnte. Das exerzierte ich so lange, bis auch da der Punkt erreicht war, nicht zur Genesung zu finden.

Im Oktober 2014 entschied ich mich für ein Kloster in der Nähe Berlins. Völlig ohne Handy, ohne Internet und nur mit absoluter Selbstversorgung, wohnte ich dort acht Wochen. Nach dieser doch für mich sehr intensiven Zeit, nachdem ich mich mich mit vielem auseinandergesetzt hatte, kam ich wieder nach Hause.

Der Anfang für die Gesundung war gegeben, aber doch noch ein sehr langer Weg.

Bis heute arbeite und halte ich an Strukturen fest, die mich und mein Gleichgewicht in Balance halten. Dies klappt nach all den Jahren natürlich immer besser, aber auch mir begegnet das Leben.

Herausforderungen/Besonderheiten

Vergeben und Vergessen heißt kostbar gemachte Erfahrungen zum Fenster hinausschmeißen.

Heißt: Ich denke immer positiv und habe nicht vergessen welchen Weg ich gegangen bin, aber auch wo und mit wem ich weitergehen möchte.

Hobbys/Interessen

  • Motorrad fahren
  • Lesen
  • mein Hund Ida und ihre Freundinnen
  • Sport

Jetzt in der Sprechstunde: Wähle Deinen persönlichen SoberGuide.
Anonym und kostenlos

Nottelefon-Sucht
 
 
Bei Anruf erhältst du in einer schwierigen persönlichen Situation schnelle und kompetente sowie unbürokratische Hilfe. Alle Anrufe werden absolut vertraulich behandelt. Das Nottelefon Sucht ist ein Angebot des Sucht-Selbsthilfeverbands Guttempler in Deutschland.
Aktiv:
Demnächst aktiv:
365 Tage – 24 Stunden – 7 Tage die Woche