5.1.c. Reporting nach der Sprechstunde

Leitfaden der motivierenden Gesprächsführung

Vorschau

Dein Reporting nach der Sprechstunde

Das Reporting nach einem Gespräch ist schnell, einfach und wichtig.

Der quantitative Nachweis erfolgt in einer zentralen Datenbank. Es werden auch weitere Nutzerzahlen erfasst, wie die Zugriffszahlen auf die Website etc.

Dies dient als Basis und Verbesserungsgrundlage unseres Angebots für die Hilfesuchenden.

Mögliche Fragestellungen, die wir haben:

Welche Zielgruppe erreichen wir aktuell?

Sind es mehr Einzelgespräche?

Welche Altersstruktur sprechen wir an?

Welche Wege wählen die Hilfesuchenden? E-Mail, Forum oder doch Anruf?

Sollten mehr Sprechstunden zu bestimmten Zeiten angeboten werden?

Durch das regelmäßige Eintragen eures Reporting und unserer Analyse können wir das Angebot anpassen, besser positionieren und optimieren.

Hier das Beispiel einer Aktivität:
15 min. Telefonat mit Jens, Mitte 30, der eine Rückfall erlitten hat.

Voraussetzung: Man muss eingeloggt sein, damit man auf das Reporting zugreifen kann. Ganz rechts taucht es dann in der Navigationsleiste auf.

1. Schritt:

Einzelgespräch, Gruppengespräch, Klinikvorstellung oder Freizeitveranstaltung

2. Schritt:

Wann fand der Kontakt statt?

3. Schritt:

Mit wem fand der Kontakt statt?

4. Schritt:

Kontaktform? Telefon, Face-to-Face,  Online, Text.

5. Schritt:

Handelt es sich um ein Erst- oder Folgegespräch?

6. Schritt:

Platz für Kurznotizen

Nach dem Versand bekommt man eine weitere Seite mit der Versandbestätigung.

Danke für deinen Report. Du bekommst in wenigen Minuten eine PDF-Datei als E-Mail.

Anmeldung

Registrieren

elf + vier =

Bitte melde dich an, um deine Nachrichten anzusehen.
Zurück zu: 5. SoberGuide Anleitungen > Modul 5.1 - Tools der SoberGuides