Kategorien
Leichte Sprache

Kerstin über Ess-Störungen Ein Beitrag in Leichter Sprache

Was sind Ess-Störung?

Eine Ess-Störung ist eine Krankheit.

Die Menschen haben einen gestörten Umgang mit Essen.

Und ihr Bild von ihrem Körper ist gestört.

Es gibt 4 Gruppen von Ess-Störungen.

Das sind die Haupt-Gruppen.

Es gibt noch viele mehr.

1. Krankhafte Fett-Sucht

Die Menschen haben starkes Übergewicht.

Das Übergewicht wird mit dem BMI berechnet.

BMI heißt: Body-Maß-Index.

Bei einer krankhaften Fett-Sucht ist der BMI über 30.

Die krankhafte Fett-Sucht ist eine Krankheit!

Den BMI berechnet man mit dem Gewicht und der Größe.

Zum Beispiel:

Karl wiegt 100 kg.

Karl ist 1,85 m groß.

Er hat einen BMI von 29.

Er hat keine krankhafte Fett-Sucht.

Hans wiegt auch 100 kg.

Er ist aber nur 1,70 m groß.

Er hat einen BMI von 34.

Hans hat eine krankhafte Fett-Sucht.

2. Mager-Sucht

Die Mager-Sucht ist eine schwere Störung vom Ess-Verhalten.

Die Personen haben ständig Angst zuzunehmen.

Die Personen sind sehr dünn.

Sie haben Unter-Gewicht.

Die Personen denken aber:

Sie sind dick.

Deshalb essen sie zu wenig oder gar nichts mehr.

3.Ess-Brech-Sucht

Die Menschen wollen dünn sein.

Sie wollen nicht zunehmen.

Die Menschen essen manchmal sehr viel.

Danach brechen sie das Essen wieder aus.

Das heißt:

Sie stecken sich zum Beispiel den Finger in den Mund.

Dann müssen sie sich übergeben.

Manchmal nehmen sie auch Tabletten.

Dann bekommen sie Durchfall.

Das wollen sie haben.

Dann nehmen sie nicht zu.

Manche Menschen machen auch sehr viel Sport.

Auch dann nehmen sie nicht zu.

4.Binge-Eating-Störung

Die Menschen essen manchmal ganz viel.

Sie können nicht aufhören.

Manchmal essen sie, bis sie Schmerzen haben.

Danach fühlen sich die Menschen schlecht.

In den letzten 10 Jahren gibt es immer mehr Menschen mit Magersucht.

Das sind heute 3 mal so viele.

Als vor 10 Jahre.

Sie wollen mehr Infos?

Dann klicken Sie hier:

Zahlen zu Mager-Sucht

Achtung!

Die Internet-Seite ist in schwerer Sprache.

Das Robert-Koch-Institut hat herausgefunden:

In Deutschland sind 20 Millionen Menschen übergewichtigt.

Sie haben einen BMI über 30.

Sie wollen mehr Infos?

Dann klicken Sie hier:

Zahlen zur Fett-Sucht

Achtung!

Die Internet-Seite ist in schwerer Sprache.

Meine eigene Erfahrung

Über das Thema Ess-Störungen redet niemand gern.

Viele Menschen schämen sich.

Zum Beispiel:

Du gehst in einen Hosen-Laden.

Die Verkäuferin sagt:

Für Sie gibt es keine Hosen.

So große Größen haben wir nicht.

Viele Menschen denken:

Dicke Menschen können sich nicht beherrschen.

Sie müssen einfach weniger essen.

Dann haben sie auch keine Probleme.

Aber:

Es gibt viele Gründe für eine Ess-Störung.

Zum Beipspiel denken die Menschen:

  • Sie sind wertlos.
  • Sie müssen perfekt sein
  • Sie brauchen die Kontrolle.
  • Sie haben etwas Schlimmes erlebt.

Es gibt viele Behandlungen.

Bei der krankhaften Fett-Sucht zum Beispiel:

Der Magen wird verkleinert.

Das ist eine Operation.

Ein Teil vom Magen wird rausgeschnitten.

Meine Meinung

Bei jeder Sucht hat die Person einen Druck.

Die Person will den Druck nicht spüren.

Deshalb wird sie süchtig.

Das können alle Süchte sein.

Auch zum Beispiel:

  • Spielen
  • zu viele Dinge Kaufen
  • zu viel Arbeiten

Die Person versucht mit dem Sucht-Mittel alles auszugleichen.

Zum Beispiel:

Es kommt ein Brief vom Amt.

Die Person denkt:

Im Brief stehen schlechte Dinge.

Sie isst etwas.

Oder:

Die Person hat Streit mit dem Partner.

Sie fühlt sich schlecht.

Sie isst etwas.

Welche Lösungen gibt es?

Es gibt viele Ideen.

Die Menschen können:

  • Eine Therapie machen
  • Eine Diät machen
  • Eine Operation machen
  • Und vieles mehr.

Was denke ich?

Jeder Mensch muss seine Lösung finden.

Jeder Mensch muss seine Sucht kennen lernen.

Warum bin ich süchtig?

Wie fühle ich mich?

Woher kommen die Gefühle?

Die Gefühle müssen klar sein.

Die Menschen müssen darüber reden.

Die Gefühle nicht verdrängen.

Keine Angst vor den Gefühlen haben.

Eure Kerstin

SoberGuide für:
Angehörige, Essstörung
aktiv
"
„Das Leben ist bunt“
Design-Bottom
Mehr über Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

10 − 4 =