Kategorien
Leichte Sprache

Über Menschen mit Essstörungen Ein Beitrag in Leichter Sprache

Eine Ess-Störung ist eine Krankheit.

Die Menschen haben einen gestörten Umgang mit Essen.

Und ihr Bild von ihrem Körper ist gestört.

Ess-Störungen machen den Menschen sehr krank.

Durch manche Ess-Störungen können die Menschen auch sterben.

Zum Beispiel:

  • Wenn die Menschen zu wenig essen.
    Bei einer Mager-Sucht.
  • Wenn die Menschen zu viel essen.
    Bei einer Fett-Sucht.

Es gibt viele Gründe für eine Ess-Störung.

Über diese Gründe gibt es einen Film.

Der Film heißt:

Dick, Dicker, Fettes Geld.

Die Menschen sollen miteinander reden.

Über das Thema.

Dafür wurde der Film gemacht.

Vielleicht gibt der Film eine Antwort auf die Frage:

Wie können Menschen ihren Drang loswerden?

Den Drang nach Essen.

Ohne zu Hungern.

Ihr wollt den Film sehen?

Der Film ist im Internet.

Klicke hier:

Film Dick, Dicker, fettes Geld.

Was denkt ihr dazu?

Schreibt mir gern!

Eure Kerstin

SoberGuide für:
Angehörige, Essstörung
aktiv
"
„Das Leben ist bunt“
Design-Bottom
Mehr über Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

4 × zwei =